* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Verrat

Bosheit, Zorn und Wuts Ausbrechen
Stürmen auf das mein Gemüt
Todesqual in Leidsgebrechen
Wünsch ich dass es dir nun blüht

Verrat - der Dolch im Rücken steckt
Und tiefste Kraterwunden reißt
Mit Niedertracht mein Glück befleckt
Gesucht ein Schilde welch mich weist

Hass gesteigert grenzenlos
In rankend Dornenkron
Welch erschaffen riegeros
Den neuen Geistesthron

So aufgebracht ich stürm durch Wälder
Haltlos treibet mich der Schmerz
Größtes aller Schlachtenfelder
Dein Heim es ist mein Herz

Der raserei im Ganz' ergeben
Ruhelos die Zeiten mein
Inbrust erfüllt mich in Beben
Frieden so ich finde kein

So schleppe ich durch Regenschauer
Mühenvoll den alten Geist
Der verzweifelnd vor der steinig Sauer
Sich auf ewig selbst zerreißt
©Sää
27.11.06 20:10
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung